James Dillon

Aus HMS Lydia - Lexikon marinehistorischer Romane
Version vom 17. Dezember 2018, 00:08 Uhr von McCool (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Dillon ist im Aubrey/Maturin-Roman Post Captain der erste Offizier an Bord der Brigg Sophie, Jacks erstem Kommando.

Dillon ist ein extrem fähiger Offizier, der allerdings eine starke Abneigung gegen Jack Aubrey hegt. Das scheint daran zu liegen, daß Jack alles repräsentiert, was Dillon als Ire an England haßt. In dienstlicher Hinsicht scheint er Jack für durchaus feige und gierig nach Prisengeld zu halten. Dillon selbst ist im Gegensatz zu Jack nicht auf Sold und Prisengeld angewiesen, weil er in Irland über Grundbesitz verfügt. Jack spürt Dillons Ablehnung, weiß aber keinen Rat, wie er sie überwinden könnte.

Bisant für Stephen Maturin ist, daß Dillon ihn aus der erst kurz zurückliegenden Zeit des irischen Aufstand gegen die britische Herrschaft 1798 kennt, in den beide als Mitglieder der United Irishmen involviert waren.