Horatio Hornblower

Aus HMS Lydia - Lexikon marinehistorischer Romane
Wechseln zu: Navigation, Suche

Horatio Hornblower ist der Held einer Reihe von Erzählungen von C.S. Forester, die über einen Zeitraum von den Revolutionskriegen der 1790er Jahre bis zum Revolutionsjahr 1848 spielt. Hornblower beginnt seine Karriere als Midshipman in der britischen Marine und erlangt schließlich den Rang eines Großadmirals. Der Schwerpunkt der Handlung liegt auf der Zeit der Revolutionskriege und der Kriege gegen Napoleon.

Lebensdaten

Hornblower ist der Sohn eines Arztes. Sein Geburtsdatum wird von Forester widersprüchlich angegeben. Im zuerst veröffentlichen Roman, "Die erfolgreiche Reise", der im Jahre 1808 spielt, ist Hornblower 37. Nach dem später erschienenen "Fähnrich Hornblower" wurde er jedoch am 4.7.1776 geboren (der amerikanische Unabhängigkeitstag). Hornblowers Todesdatum ist aus den Erzählungen nicht ersichtlich. Die letzte Hornblower-Geschichte, "Die letzte Begegnung", spielt 1848. Zu diesem Zeitpunkt befindet er sich im Ruhestand und erfreut sich bester Gesundheit.

Es scheint, daß Forester sich bei den Erzählungen, die er zuerst veröffentlichte, an das Geburtsdatum um 1771 hielt: The Happy Return, A Ship of the Line, Flying Colours, The Commodore, Lord Hornblower. Diese Erzählungen erschienen zwischen 1937 und 1956. Insbesondere für "The Commodore" scheint das spätere Geburtsdatum nicht so gut passend; in dieser gehobenen Stellung wäre Hornblower mit 36 Jahren recht jung. Für alle seit 1952 erschienenen Erzählungen (Mr Midshipman Hornblower, Lieutenant Hornblower, Hornblower and the Atropos, Hornblower and the West Indies, Hornblower and the Hotspur, Hornbliwer and the Crisis, 1952-67 erschienen) scheint Forester dann das Geburtsdatum 1776 zugrundegelegt zu haben, das in "Mr Midshipman Hornblower" explizit genannt wird.

Persönlichkeit, Familie und Beziehungen

Hornblower wird als zurückhaltende und grüblerische, zuweilen selbstquälerische Persönlichkeit geschildert. Er ist mathematisch sehr begabt, was ihm bei der Navigation zugute kommt. Allgemein ist er ein hervorragender Seemann. Er spielt leidenschaftlich gern Whist, und für eine kurze Zeit, nach dem Frieden von Amiens, ist er aus Not sogar eine Art Berufsspieler. Hornblower spricht Französisch und Spanisch, letzeres erlernte er in Gefangenschaft. Sein Lieblingsbuch ist anscheinend Edward Gibbons Werk vom "Verfall und Untergang des Römischen Imperiums", das mehrfach erwähnt wird. Hornblowers Schwächen sind seine totale Unmusikalität (es könnte sich um einen Fall angeborener Amusie, auch Dysmusie genannt, handeln) und die Neigung zur Seekrankheit. Beides sucht er zu verbergen, scheint aber sowohl Freunden als auch Kollegen nicht verborgen zu bleiben. Im ersten von Forester geschriebenen Hornblower-Roman, "Die erfolgreiche Reise" (1808 spielend), wird Hornblowers Erscheinungsbild geschildert: "Das Gesicht, das er im Spiegel bemerkte, war weder hübsch noch häßlich, weder alt noch jung. Melancholisch braune Augen blickten ihn an; die Stirn war ziemlich hoch, die Nase einigermaßen gerade, und der gutgeformte Mund verriet die in zwanzigjährigem Seedienst erworbene Charakterfestigkeit. Das leicht gelockte braune Haar begann an den Schläfen lichter zu werden, wodurch die Stirn noch etwas höher erschien." Hornblower ist schlank und muskulös, besitzt aber einen leichten Bauchansatz. Lady Barbara Wellesley, seine spätere Gattin, empfindet Hornblowers Hände als schön.

Obwohl im Verlaufe der Erzählungen gelegentlich Freunde und Bekannte erwähnt werden, besitzt er nur in William Bush einen engen Freund. Seine erste Ehe mit Maria, geb. Mason, wurde überstürzt geschlossen. Marias Liebe wurde von Hornblower wohl bestenfalls durch ein gewisses Maß an Zuneigung erwidert. Der Ehe entsprossen drei Kinder, von denen zwei, Maria und Horatio, bereits im jüngsten Alter verstarben. Das dritte wurde Richard genannt, nach seinem Paten Richard Wellesley. Die Verbindung zur Familie Wellesley war entstanden, nachdem Hornblower Lady Barbara Wellesley, eine fiktive Schwester der berühmten Brüder Richard und Arthur, auf seiner Fregatte Lydia von Mittelamerika aus nach Hause brachte. Bereits auf der Lydia entwickelte sich zwischen Hornblower und Lady Barbara gegenseitige Zuneigung. Da jedoch zu dieser Zeit Hornblower verheiratet und Lady Barbara verlobt war, konnte sich keine Liebesbeziehung entwickeln. Erst nach dem Tod Marias und nachdem Lady Barbaras Gatte, Sir Percy Leighton, gefallen war, konnten Hornblower und Lady Barbara heiraten. Aus dieser Ehe gingen keine weiteren Kinder hervor, das Paar lebt, wenn Hornblower nicht auf See ist, mit Hornblowers Sohn Richard auf dem Gut Smallbridge. Hornblowers Beziehung zu Lady Barbara ist, im Gegensatz zu der zu seiner ersten Frau Maria, von wahrer Liebe und intellektueller Ebenbürtigkeit gekennzeichnet. Lady Barbara durchschaut schnell Hornblowers Verlegenheitsmerkmal, das berühmte Räuspern: "Ha-Hm". Im Gegensatz zu Hornblower ist sie musikalisch. Da sie aus adeliger Familie stammt, Hornblower aber nur der Sohn eines einfachen Arztes, scheint er zumindest zu Beginn ihrer Bekanntschaft wegen seiner bescheidenen Herkunft Minderwertigkeitskomplexe zu haben.

Hornblower geht sowohl während seiner ersten als auch seiner zweiten Ehe fremd. Den ersten Ehebruch begeht Hornblower (damals noch mit Maria verheiratet) während seiner Flucht durch Frankreich, als er eine Affäre mit der verwitweten Marie de Graçay beginnt. Während Hornblowers Mission in der Ostee, er ist noch nicht lange mit Lady Barbara verheiratet, wird er im Rahmen eines Banketts vermutlich mit seiner Tischdame, der verheirateten Gräfin Canerine, intim. Es wird nahegelegt, daß die Gräfin bei einer zweiten Begegnung in Riga nicht abgeneigt ist, die Beziehung fortzuführen, jedoch entzieht sich Hornblower Annäherungsversuchen (Der Kommodore, Krüger 285ff). Bei einer unerwarteten Begegnung des Ehepaars Hornblower mit Marie de Gracey und ihrem Schwiegervater, dem alten Grafen, auf einem Ball in Frankreich nach dem Friedensschluß 1814 zeichnet sich deutlich ab, daß Hornblower noch immer starke Empfindungen für Marie hat. (Lord Hornblower, 624ff). Kurze Zeit später fährt Barbara zum Kongreß nach Wien, während Hornblower sich kurzfristig zu einem Besuch bei den Graçays in Frankreich entschließt. Dort stürzt er sich wiederum in eine leidenschaftliche Beziehung mit Marie. Die Graçays und Hornblower leisten dem nach einer plötzlichen Landung neuerlich errichteten Regime Napoleons durch eine Art Guerillakrieg Widerstand. Während eines Gefechts wird Marie getötet.

Hornblower und die Marine

Hornblower hat innerhalb der Marine einen Ruf als fähiger Offizier. In seiner Zeit auf der Indefatigable wird ihm vom Kommandanten, Sir Edward Pellew, offensichtlich Sympathie entgegengebracht. Als Kommandant der Hotspur ist Hornblower dem Admiral William Cornwallis unterstellt, der ihn protégiert. Die Hornblower übertragenen Missionen erfordern meist ein großes Maß an diplomatischem Geschick oder sind politisch heikel, so das Unternehmen in Mittelamerika oder sein Kommando 1812 als Kommodore in der Ostsee, wo er Rußland zum Kriegseintritt gegen Frankreich bewegen soll. Earl St Vincent scheint eine hohe Meinung von ihm zu besitzen, so daß er von im 1814 (St Vincent war tatsächlich zu dieser Zeit längst nicht mehr im Amt) mit der schwierigen Aufgabe betraut wird, ein meuterndes Kriegsschiff (die Flame) zur Aufgabe zu bewegen. Trotz des in ihn gesetzten Vertrauens fürchtet Hornblower immer wieder um seinen Ruf in der Marine, so beispielsweise, als er den Grafen Cambronne nur mit "unehrenhaften" Mitteln davon abbringen kann, Napoleon aus seinem Arrest auf St. Helena zu befreien. Von seinen untergebenen Offizieren wird Hornblower uneingeschränkt bewundert und von den einfachen Seeleuten offenbar sehr geschätzt, vermutlich weil er grundsätzlich menschenfreundlich eingestellt ist und sowohl die Todesstrafe als auch das Auspeitschen ihm verhaßt ist. Er erhält den Spitznamen "Old Horny".

Historische Figuren und Ereignisse in den Romanen

Hornblower begegnet im Laufe seiner Karriere immer wieder historischen Persönlichkeiten. In einigen Fällen ist er unmittelbar an von Forester erfundenen, modifiziertern oder tatsächlichen Ereignissen von welthistorischer Bedeutung beteiligt. Einige der historischen Prominenten haben lediglich dekorativen Charakter und keinen großen Einfluß auf die Handlung.


  • William Cornwallis

Admiral Cornwallis protegiert Hornblower, solange dieser mit der Hotspur unter seinem Kommando steht. Als Cornwallis seine Flagge als Befehlshaber der Kanalflotte niederholt, nutzt er sein Privileg, einen Offizier zum Kapitän zu befördern, zugunsten Hornblowers.


  • König Georg III. von England

Kurz nachdem Hornblower im Januar 1806 das Kommando der Atropos übernimmt, wird der dem König vorgestellt. Im Zusammenhang damit steht, daß er einen vor Napoleon aus Deutschland geflohenen Verwandten des Königs, den (fiktiven) Fürsten von Seitz-Bunau, als Midshipman an Bord nehmen soll.


Durch seinen Schwager wird Hornblower einmal für seine Mission in der Ostsee 1811 instruiert. Er spielt in den Romanen weiter keine Rolle.


  • Zar Alexander von Rußland

Hornblower begegnet während seiner Ostsee-Mission 1811-1812 mehrmals dem Zaren in St. Petersburg. Bei einer Gelegenheit ist der Zar inkongnito anwesend, und Hornblower nutzt die Gelegenheit zu eindringlichen Darstellung einer Allianz gegen Napoleon.


  • Carl von Clausewitz

Hornblower begegnet dem Preußen Clausewitz während der Belagerung von Riga.


  • Ludwig Graf Yorck von Wartenburg

Zusammen mit Clausewitz versucht Hornblower, Yorck, den Kommandeur des preußischen Korps der Grande Armee, zum Abfall von den Franzosen zu bewegen.


  • John Jervis

Hornblower lernt John Jervis (bzw Earl St Vincent) im Januar 1806 anläßlich der Bestattungszeremonie für Nelson kennen. "Old Jarvie" scheint sich bereits eine positive Meinung über Hornblower gebildet zu haben, denn er stellt ihm dem König vor und empfiehlt ihn für die Aufgabe, den deutschen Großneffen des Königs, den Fürsten von Seitz-Bunau, als Kadetten an Bord der Atropos zu nehmen. Im Jahr 1813 betraut Jervis Hornblower 1813 mit der heiklen Aufgabe, die Meuterer der Porta Coeli zur Raison zu bringen. Daß er von Forester zu diesem Zeitpunkt als Erster Lord der Admiralität dargestellt wird, ist ein Anachronismus - St Vincent war zu diesem Zeitpunkt längst aus dem Amt geschieden.


  • Herzog von Angoulême

Hornblower begleitet den unsympathischen Herzog als Teil der politischen Restauration 1814 in Frankreich.


  • Graf Cambronne

Dem ehemaligen Offizier der napoleonischen Garde begegnet Hornblower anläßlich eines Banketts in New Orleans 1821 und muß versuchen, eine Verschwörung zur Befreiung Napoleons von St. Helena zu verhindern.


  • Napoleon III.

Im Jahr 1848 ist der Prinz Louis Bonaparte, der nachmalige französischer Kaiser Napoleon III., auf Hornblowers Hilfe angewiesen, weil der Zug des Prinzen in der Nähe von Hornblowers Gut Smallbridge durch eine Schlammlawine aufgehalten wurde.

Auszeichnungen und Ehrungen Hornblowers

Hornblower erhält im Laufe seiner Karriere verschiedene Auszeichnungen. Von der patriotischen Gesellschaft (Patriotic Fund) erhält er materiell relativ wertvolle Ehrensäbel; einen im Wert von 50 Guineas für die Wegnahme der spanischen Fregatte Castilla (Kaperungsdatum von Forester widersprüchlich dargestellt; einmal wird in "Ship of the Line" erwähnt, er habe ihn als Leutnant bekommen, aber ausführlich wird das Gefecht im 1806 spielenden Roman "Hornblower and the Atropos" geschildert) und einen im Wert von 100 Guineas für den Sieg über die Natividad im Jahr 1808. Für die erfolgreiche Verteidigung eines Konvois von Westindienfahrern erhält Hornblower als Anerkennung durch die Kapitäne der Ostindienkompanie als improvisierte Gratifikation eine bestickte Börse, deren Inhalt er an die Mannschaft der Sutherland verteilen soll. 1813 ist Hornblower Mitglied des Bath-Ordens (1823 Träger des Großkreuzes). In dieser Eigenschaft nimmt er in dem Roman "Lord Hornblower" in zeremonieller Tracht an einem Gottesdienst in Westminster Abbey teil. Ansonsten pflegt er bei offiziellen Anlässen das Ordensband zu tragen. Hornblower wird außerdem zum Peer von England erhoben. 1848 wird er in die französische Ehrenlegion aufgenommen, weil er dem dringend nach Frankreich erwarteten Prinzen Louis Napoleon, dem nachmaligen Kaiser Napoleon III., die Weiterfahrt in seinem Wagen ermöglicht hatte, nachdem dieser in der Nähe von Hornblowers Landsitz Smallbridge eine Eisenbahnpanne hatte ("The Last Encounter"). Kurz zuvor war Hornblower zum Großadmiral ernannt worden.

Historische Vorbilder, Foresters Quellen und Nachwirkung

Eine wesentliche Inspiration für die Figur des Horation Hornblower soll Sir Thomas Cochrane gewesen sein. Hierbei dienten jedoch nur die positiven Aspekte seiner Karriere als Ansatzpunkt, die politischen Aktivitäten und Skandale Cochranes finden keinen Widerhall in Hornblowers Leben, der in den Erzählungen wenig mit Politik im engeren Sinne zu tun hat. Forester schöpfte Wissen und Anregungen aus der Lektüre des "Naval Chronicle", einer zeitgenössischen Publikation, die detailliert über die Ereignisse des Seekrieges berichtete. Abgesehen davon, daß die Erzählungen um Horatio Hornblower als Schöpfung des ganzen modernen Genres gelten, soll die Figur auch Gene Roddenberry bei Schöpfung des Captain Kirk inspiriert haben.


Schiffe aus den Erzählungen

Diese Auflistung umfaßt die wichtigsten in der Hornblower-Reihe vorkommenden Schiffe. Sie sind in etwa in der chronologischen Reihenfolge ihres Erscheinens aufgelistet. Hinter den Schiffsnamen und dem Typ ist angegeben, welche Funktion Hornblower auf dem Schiff hatte bzw. in welchem Verhältnis es zu Hornblower steht.

Schiffsname Schiffstyp Datum Funktion Hornblowers Anmerkungen Roman oder Erzählung
HMS Justinian Linienschiff (74) 1794 Midshipman Mr. Midshipman Hornblower
HMS Indefatigable Fregatte (44) 1794-1797 Fähnrich, Leutnant Mr. Midshipman Hornblower
Marie Galante Transportschiff 1794 Prisenkommandant ehem. französische Prise Mr. Midshipman Hornblower
Pique Kaperschiff 1794 Gefangener Französischer Freibeuter Mr. Midshipman Hornblower
Santa Barbara Gefangenenhulk 1797? Prüfling Hulk in Gibraltar Mr. Midshipman Hornblower
HMS Caroline Transportschiff 1797 Kommandant Vieh- und Vorratstransporter Mr. Midshipman Hornblower
HMS Le Rêve Sloop 1797 Kommandant ehem. spanischer Küstenschutzkutter Mr. Midshipman Hornblower
HMS Renown Linienschiff (74) ca. 1800-1802 Leutnant Lieutenant Hornblower, Hornblower and the Crisis
HMS Retribution Schoner (18) 1802 Kommandant ehem. spanische Gaditana Lieutenant Hornblower
HMS Hotspur Sloop (20+) 1803-1805 Kommandant Hornblower and the Hotspur, Hornblower and the Crisis
Princess Transportschiff 1805 Passagier Hornblower and the Crisis
Guêpe Kriegsbrigg 1805 Franzose, wird durch die Princess gekapert Hornblower and the Crisis
HMS Atropos Sloop (22) 1806 Kommandant Hornblower and the Atropos
HMS Lydia Fregatte (36) 1808 Kommandant The Happy Return
Natividad schwere Fregatte (50) 1808 ehem. spanische Prise The Happy Return
HMS Sutherland Linienschiff (74) 1810 Kommandant A Ship of the Line, The Charitable Offering
Witch of Endor Kutter 1811 Kommandant ehem. französische Prise Flying Colours
HMY Augusta Kgl. Yacht 1812 Kommandant Hornblower and His Majesty
HMS Nonsuch Linienschiff (74) 1812, 1813-14 Kommodore Flaggschiff d. Ostseegeschwaders The Commodore, Lord Hornblower
HMS Lotus Sloop 1812 Teil des Ostseegeschwaders The Commodore
HMS Raven Sloop 1812 Teil des Ostseegeschwaders The Commodore
HMS Moth Bombardierschiff 1812 Teil des Ostseegeschwaders The Commodore
HMS Harvey Bombardierschiff 1812 Teil des Ostseegeschwaders The Commodore
HMS Clam Kutter 1812 Teil des Ostseegeschwaders The Commodore
HMS Porta Coeli Kriegsbrigg 1813 Kommodore Lord Hornblower
HMS Flame Kriegsbrigg 1813 Meutererschiff Lord Hornblower
HMS Camilla Fregatte (36) 1814 Lord Hornblower
HMS Crab Schoner (2) 1820-1823 Admiral kurzzeitig Flaggschiff d. Westindiengeschw. 1821 Hornblower in the West Indies
HMS Clorinda Fregatte 1820-1823 Admiral Flaggschiff d. Westindiengeschwaders Hornblower in the West Indies
HMS Phoebe Fregatte 1820-1823 Teil des Westindiengeschwaders Hornblower in the West Indies
HMS Roebuck Fregatte 1820-1823 Teil des Westindiengeschwaders Horblower in the West Indies
Bride of Abydos Yacht 1822 ehem. Kriegsbrigg Hornblower in the West Indies
Pretty Jane Postschiff 1823 Passagier Hornblower in the West Indies

Darsteller Hornblowers in Filmen


Siehe auch


Weblinks

Einzelnachweise